Unser Notruf und die Frauenberatungsstelle bleiben weiterhin für Beratungen geöffnet.

Unser Notruf und die Frauenberatungsstelle bleiben weiterhin für Beratungen geöffnet.

Nutzen Sie bitte bevorzugt unsere Telefonberatung, unser Online-Angebot oder den Videochat.

Wenn Sie erkrankt bzw. erkältet sind oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu Covid-19-Erkrankten hatten, beraten wir Sie gerne telefonisch, online und per Videochat.

Sie können zur Kontaktaufnahme auch eine E-Mail an uns senden.

Für persönliche Beratungen ist es zu Ihrem und unserem Schutz unbedingt notwendig und wichtig die Hygienebestimmungen einzuhalten:

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin: Telefon (06021) 24728.

Um Begegnungen und Terminüberschneidungen zu vermeiden: Kommen Sie bitte pünktlich!

Bitte tragen Sie an der Eingangstüre der Beratungsstelle Ihre FFP2-Maske.

Sie können maximal 1 Begleitperson mitbringen.

Bitte bringen Sie evt. Schreibmaterial und einen Kugelschreiber mit.

Wenn Sie sich krank fühlen Krankheitssymptome aufweisen/erkrankt sind oder Quarantäne angeordnet ist, beraten wir Sie gerne telefonisch, per Online-Beratung, im Chat oder per Videochat

Sofort-Dolmetschung: Bei persönlichen und Telefon-Beratungen kann bei Bedarf eine qualifizierte Dolmetscherin zugeschaltet werden (11 Sprachen)

Gerne beraten wir Sie auch weiterhin telefonisch, per Online-Beratung oder im Videochat

Videokommunikation

Telefonische Beratung (06021) 24728

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 17 Uhr,  Mittwoch von 9 bis 13 Uhr

Beratung über E-Mail

info@sefraev.de

Onlineberatung: Mail – Chat – Videochat

Onlineberatung

Sie können uns jederzeit online mailen. Für den Chat und Videochat sind Termine freigeschaltet. Für eine kurzfristige Chat oder Videoberatung wenden Sie sich bitte per Online-Mail an uns. Sie erhalten Sie von uns Ihre Zugangsdaten.

 

Unser Beratungsangebot steht auch Personen des sozialen Umfeldes von Gewalt betroffenen Frauen offen:

  • Familienangehörige, Freund_innen, Nachbar_innen, Kolleg_innen, Arbeitgeber_innen können sich informieren und Beratung in Anspruch nehmen
  • Ehrenamtliche Unterstützer_innen können sich mit ihren Anliegen und Fragen ebenfalls an uns wenden
  • Wir bieten Fachberatung für andere Fachkräfte und Berufsgruppen

Wir wünschen Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund!