30 Jahre SEFRA e. V.

1985 gründeten engagierte Aschaffenburgerinnen den Verein Selbsthilfe- und Beratungszentrum für Frauen mit dem Ziel, die Situation von Frauen und Kindern mit Gewalterfahrungen nachhaltig zu verbessern.

Ein solches Jubiläum eröffnet Zeit für einen Rückblick, mehr aber noch für einen Ausblick. So müssen wir nach 30 Jahren konstatieren, dass sexualisierte Gewalt, häusliche Gewalt  und Stalking nicht etwa ab – sondern zugenommen haben. Wir reden hier nicht von Kriegs-und Krisengebieten weltweit, sondern von Gewalt in unserer unmittelbaren Umgebung, in Aschaffenburg, Miltenberg, Alzenau und und und.

Ausblick heißt für uns daher, nicht auszuruhen auf möglichen Erfolgen der Vergangenheit, sondern vielmehr diese Gewalt inmitten unserer Gesellschaft öffentlich zu machen und Möglichkeiten des Ausstiegs aufzuzeigen. Wir beabsichtigen in unserem „Jubiläumsjahr“ mit Kinospots, Flyern und Fachveranstaltungen die Öffentlichkeit zu sensibilisieren und die Achtsamkeit füreinander zu erhöhen.

Unser Jubiläumsprogramm:

1. Quartal 2015

Kinospots zu den Themen Stalking, Sexueller Missbrauch und Häusliche Gewalt in den Kinos von Aschaffenburg und Umgebung

28.2. bis 1.3.2015 „Ein starkes Wochenende“
An diesem Wochenende möchten wir Sie dazu einladen, sich ZEIT für sich selbst zu nehmen. Nähere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

2. Quartal 2015

24.6.2015, 19 Uhr „Das Mädchen Hirut“ im Casino

Zum Jubiläum von SEFRA e.V. zeigen wir in Kooperation mit dem Casino, Ohmbachsgasse 1, Aschaffenburg „Das Mädchen Hirut“.

Der 2014 produzierte Film beruht auf wahren Begebenheiten im Jahre 1996 in Äthiopien. Das Mädchen Hirut wird 14-jährig auf dem Schulweg von einem Nachbarn entführt und vergewaltigt. Das Mädchen tötet seinen Entführer aus Notwehr, aber das Gesetz sieht nur die Hinrichtung als Mörderin vor. Eine engagierte Anwältin nimmt sich dem Fall an, um Hiruts Leben zu retten. Sie muss den fast aussichtslosen Kampf gegen jahrhundertealte Traditionen und patriarchalische Glaubenssätze aufnehmen. Der Film gewann zahlreiche Publikumspreise u.a. bei der Berlinale.

Wir freuen uns auf ein eindrückliches Filmerlebnis und stehen nach der Vorführung gerne für Fragen und Diskussion zur Verfügung. Der Eintrittspreis beträgt € 7,50. Mit einem Loskauf bei unserer Tombola unterstützen Sie die Arbeit von SEFRA e.V.

3. Quartal 2015

12.7.2015 11. Aschaffenburger Stadtlauf SEFRA rennt – gegen Gewalt

26.9. bis 27.9.2015 „Ein starkes Wochenende“
An diesem Wochenende möchten wir Sie dazu einladen, sich ZEIT für sich selbst zu nehmen. Nähere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

4. Quartal 2015

25.11.2015 um 19.30 Uhr im Martinushaus Aschaffenburg, Treibgasse 26
Vortrag von Dr. Bärbel Wardetzki anlässlich der Feier zum 30jährigen Jubiläum von SEFRA e. V.
Ohrfeige für die Seele – Wie wir mit Kränkung und Zurückweisung besser umgehen können.

Kränkungen sind eine Folge von Demütigungen, Kritik und Abwertungen und immer ein Angriff auf das Selbstwertgefühl. Diese Form seelischer Gewalt kann zur völligen Infragestellung der eigenen Person führen. Für selbstunsichere Menschen mag schon die hochgezogene Braue oder ein kritischer Blick eine Verletzung bedeuten. Die Reaktionen auf Kränkungen reichen von Ohnmacht, Wut und Selbstzweifeln bis hin zu Rache, Vergeltung und Beziehungsabbruch.
Kränkungen begegnen uns im Alltag ständig: in Arbeitsbeziehung ebenso wie in privaten Kontakten, in Institutionen und zwischen Gesellschaften. Kränkungen sind in den meisten Fällen Grund für Missverständnisse, Streits und sogar Kriege. Kränkungen zu verstehen bedeutet daher, die Menschen zu verstehen und Wege aus der Kränkbarkeit zu finden.

26./27.11.2015 Fortbildung „Gelingen und Scheitern narzisstischer Beziehungen“ (Zusatztermin: 2.3.2016)
Dieses Seminar soll dazu beitragen, die narzisstische Dynamik auch auf Beratungs- und Therapieprozesse hin besser zu verstehen.
Nähere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

Seit Weihnachten 2014 ist an allen Standorten der Patisserie-Chocolaterie „DER SÜSSE LÖWER“ eine vom mehrfach ausgezeichneten Konditormeister und Koch Florian Löwers speziell für das 30jährige Jubiläum von SEFRA e. V. kreierte Schokolade erhältlich. Mit dem Erlös in Höhe der Hälfte des Verkaufspreises unterstützt Florian Löwer unsere Beratungsarbeit. Dafür herzlichen Dank und … greifen Sie zu!
Diese Schokolade ist selbstverständlich auch in der Beratungsstelle von SEFRA e. V. erhältlich.

Spendenkonto

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen?
Spendenkonto SEFRA e.V.:
Sparkasse Aschaffenburg
IBAN: DE24795500000000800607
BIC: BYLADEM1ASA

Haben Sie bereits ein PayPal-Konto? Dann können Sie hier auch ganz einfach online spenden: