Online-Kurs Traumasensibles Yoga für Fachfrauen

»Trauma trennt – Yoga verbindet«

Sie wünschen sich mehr Zeit und Raum für Verbundenheit mit Ihrem Körper?
Sie sehnen sich danach, das Kopfkino zur Ruhe kommen zu lassen und sich auf eine bewusste Art und Weise sich selbst zuzuwenden?

Der Kurs »Traumasensibles Yoga für Fachfrauen« lässt Sie sowohl Ihren eigenen Körperraum bewusster erspüren als auch leichte und sanfte Möglichkeiten kennenlernen, um mit Klientinnen* im Beratungsalltag auf körperliche Weise zu arbeiten.

Traumasensibles Yoga ist ein körperorientierter Ansatz, der durch die körpereigenen Energien von Bewegung, Atmung und Bewusstsein selbstregulierende Möglichkeiten für das Nervensystem schafft. Die Übungen sind wahrnehmungsorientiert, nicht leistungsorientiert.

Während Trauma oft ein Erleben von Vergangenem bedeutet, bietet der Weg des Yoga uns einen Anker im Hier und Jetzt – er schafft ein Erleben von Innen nach Außen. Traumasensibles Yoga bietet einen bunten »Handwerkskoffer«, um positive Wirkungen auf seelischer, körperlicher und der Ebene des Bewusstseins zu etablieren.

In diesem Kurs lernen Sie: Sanfte Entspannungsübungen und -techniken, aktivierende Bewegungsabläufe, stärkende Körperhaltungen, Verbindung von Körper und Gefühl durch achtsame Spürübungen, Kräftigung des eigenen Immunsystems, Wahrnehmung von körpereigenen Ressourcen, Stärkung der Selbstwirksamkeit, die durch Körperarbeit erfahrbar wird.

6x sonntags: 14. und 21. März, 11., 18. und 25. April sowie 2. Mai  2021 – jeweils von 10 bis 11.30 Uhr 

Kursleiterin: Larissa Friedl, M.A. Kulturanthropologie, Hatha-Yoga-Lehrerin, TSY zertifiz. Yogalehrerin, Gestaltberaterin, Gestalttherapeutin i. A., Tanz- u. Bewegungstherapeutin i. A.

Teilnahmegebühr: € 50,–


    Leider ist bei diesem Kurs keine Anmeldung mehr möglich. Es sind mittlerweile alle Plätze vergeben. Sie können uns aber eine E-Mail schreiben, wenn Sie möchten, dass wir Sie auf die Warteliste setzten. Bitte vergessen Sie nicht, den betroffen Kurs anzugeben.


    Anmeldung

    Anmeldungen sind nur schriftlich über dieses Anmeldeformular gültig. Wir behalten uns vor, Veranstaltungen bei zu wenigen Anmeldungen abzusagen. Sollte eine Veranstaltung nicht stattfinden können, erstatten wir den bereits gezahlten Betrag vollständig zurück. Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung erst nach Zahlung der Kursgebühr verbindlich ist.

    Rücktrittsbedingungen

    Bei Rücktritt von einer verbindlichen Anmeldung behalten wir 15 Euro Bearbeitungsgebühr ein. Diese Gebühr wird nur erstattet, wenn Sie eine_n Ersatzteilnehmer_in benennen. Bei einem Rücktritt kürzer als drei Tage vor Kursbeginn (auch bei Krankheit), wird die Kursgebühr in voller Höhe fällig.

    Haftungsausschluss

    Mit der Anmeldung für den Kurs erkennen Sie den Haftungsausschluss der Veranstalterinnen für Personen oder Sachschäden jeder Art an. Sie versichern, gegen die Veranstalterinnen oder deren Vertreter keine Ansprüche zu erheben, sollten Ihnen durch Ihre Teilnahme Schäden oder Verletzungen entstehen.