Fachtag zu Umgang mit Kränkungen mit Dr. Bärbel Wardetzki am 17.5.2017

Ohrfeige für die Seele – Wie wir mit Kränkungen am Arbeitsplatz und in privaten Beziehungen konstruktiv umgehen können

Diese Fortbildung richtet sich an Fachfrauen wie Psychotherapeutinnen und Mitarbeiterinnen von Frauenberatungsstellen, Notrufen, Jugendämtern, Frauenhäusern und vergleichbaren Einrichtungen.

Narzisstische Liebesbeziehungen sind wie ein Feuerwerk, verführerisch, aber oft nur von kurzer Dauer. Sobald die erste Illusion verflogen ist, zeigen sich der Egoismus und die Selbstbezogenheit der Partner, die weniger um ihrer selbst willen geliebt werden, als für die Funktion, die sie für den eigenen Selbstwert haben. Daraus entstehen die charakteristischen Konflikte wie Macht und Unterwerfung, die Angst vor Nähe und Einsamkeit, das Ungleichgewicht in der Begegnung sowie Verführung und Ausbeutung. Die Beziehungen sind geprägt von vielen Demütigungen, Kränkungen und Schuldzuweisungen und enden entweder sehr schnell oder bestehen trotz Leid und Zurückweisung Jahrzehnte lang.

Im Seminar wollen wir die narzisstische Dynamik auch auf Beratungs- und Therapieprozesse hin besser verstehen. Denn auch wir als Behandelnde unterliegen den narzisstischen Beziehungsmanövern. Anhand von Beispielen aus der Praxis, Supervisionsfällen und mit Hilfe von Reflexion und Rollenspielen soll diese Dynamik verstehbar gemacht und Handlungsmöglichkeiten erarbeitet werden. Wie müssen wir als Therapeutinnen reagieren, um unsere Professionalität nicht einzubüßen und was können Partnerinnen lernen, um sich in einer narzisstischen Beziehung zu wehren oder um sie zu beenden.

Zur Referentin: Frau Dr. Wardetzki ist Psychotherapeutin, Supervisorin und Autorin und ausgewiesene Expertin zum Thema Narzissmus.Nachdem sie im letzten Jahr bereits drei Fachtage zum Thema geleitet hat, freuen wir uns auf diese Fortsetzung. Teilnahme am letzten Seminar ist keine Voraussetzung.

In diesem Fachseminar haben Teilnehmerinnen die Möglichkeit bessere Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten, wenn sie in eine narzisstischen Dynamik geraten sind.

Unkostenbeitrag 85,– €

von 9.30 Uhr bis 16 Uhr, Martinushaus Aschaffenburg, Treibgasse 26, Kaffe und Pausensnacks stehen zur Verfügung.

Anmeldung: ist ab sofort möglich bei SEFRA e.V. unter (06021) 24728, per Mail  info@sefraev.de oder über dieses Anmeldeformular.

Veröffentlicht unter Kurse, Sonstiges & Termine

Spendenkonto

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen?
Spendenkonto SEFRA e.V.:
Sparkasse Aschaffenburg
IBAN: DE24795500000000800607
BIC: BYLADEM1ASA

Haben Sie bereits ein PayPal-Konto? Dann können Sie hier auch ganz einfach online spenden: